Übernimmst Du die volle Verantwortung für Dich und Deinen Zustand?

Um Dich erfolgreich auf den Weg in Deinen neuen Wunschzustand zu machen, ist es wichtig, dass Du Dir darüber klar wirst, ob Du die volle Verantwortung für Dich und Deinen Zustand übernimmst, oder ob Du das vielleicht noch nicht ganz tust. Hierfür ist es sinnvoll, dass Du zuerst einmal zu der Einsicht gelangst, dass Du selbst für Deinen Zustand und für Dein Leben verantwortlich bist.

 

Früher war ich da eben ganz anderer Meinung. Da dachte ich immer, dass ich eine Gefangene des Systems bin und dass das Drumherum für meinen Zustand verantwortlich ist. Klar, es gibt Schicksalsschläge, die unser Leben ganz schön aus der Bahn werfen können. Wir können z.B. geliebte Menschen verlieren, oder einen Unfall haben. Es gibt Situationen in unserem Leben, die uns wirklich schwer treffen. Und doch liegt es dann in unserer eigenen Verantwortung, wie wir damit umgehen möchten. 

 

Ich habe zum Beispiel über 20 Jahre lang einen Beruf ausgeübt, der mich überhaupt nicht erfüllt hat. Aber ich bin so lange dabei geblieben, weil ich Angst hatte mein Geld und meine Sicherheit zu verlieren. Ich habe mich nicht getraut einfach zu kündigen. Außerdem wusste ich auch überhaupt nicht, was ich stattdessen tun sollte. Ich litt extrem an diesem Arbeitsplatz und doch war es meine eigene Entscheidung dabei zu bleiben. In der Regel können wir selbst entscheiden, wie lange wir uns Situationen aussetzen möchten, die uns leiden lassen. Auch wenn wir das meistens so nicht sehen, wenn wir drin stecken. Außerdem können wir auch immer selbst entscheiden, wie wir die Geschehnisse unseres Lebens bewerten möchten.

  

In der Zeit, als es mir noch sehr schlecht ging, habe ich mich immer als Opfer gefühlt. Ich war in der Rolle eines Opfers, das nicht für sein eigenes Glück verantwortlich ist. Die anderen Menschen waren böse, die Welt war schlecht und dieses ganze Drumherum war sozusagen Schuld, weshalb es mir so schlecht ging. Gerade die Welt, wie sie heute ist und das System, wie es existiert, kann in uns schon einmal den Eindruck entstehen lassen, dass wir es nicht selbst in der Hand haben, wie unser Leben verläuft. Kindergarten, Schule, Studium oder Ausbildung. All das ist sehr geplant und geregelt. Dadurch kann man sich schnell als Gefangene eines Systems sehen, auf das man keinen Einfluss hat und dass es für uns überhaupt nicht möglich ist, hier selbstverantwortlich zu leben. Mit meiner persönlichen und spirituellen Weiterentwicklung aber ist mir klar geworden, dass ich sehr wohl entscheiden kann, wie ich leben und auch wie ich mich fühlen möchte, unabhängig davon, ob es dieses System gibt oder nicht. 

 

Hier kann ich Dich nur ermutigen, einmal ganz ehrlich Deine Situation zu durchleuchten. Vielleicht bist Du auch in so einer Opferrolle? Vielleicht fühlst Du Dich so gefangen in dieser Welt und denkst, Du hast selbst keinen Einfluss darauf, wie Dein Leben verläuft oder wie Du Dich fühlst? Vielleicht kommt es Dir so vor, als müsstest Du immer, als wäre alles in Deinem Leben ein Muss? Vielleicht denkst Du auch, dass Du überhaupt nichts selbst in der Hand hast und das Drumherum für Deinen Zustand verantwortlich ist? 

 

Erst als ich erkannt habe, dass ich selbst die Verantwortung dafür übernehmen muss, wie es mir geht, hat sich wirklich etwas verändert in meinem Leben. 

 

Weder irgendwelche anderen Menschen, noch das System oder die Welt sind für Deinen Zustand verantwortlich. Diese Verantwortung trägst Du ganz alleine. Dies wirklich zu verstehen ist sehr wichtig. Denn nur, wenn wir selbst dafür verantwortlich sind, dann haben wir auch einen Einfluss darauf etwas zu verändern. Wenn wir die anderen, das Schicksal, das System, oder die Welt dafür verantwortlich machen wie es uns geht, dann können wir uns niemals den Zustand erschaffen, den wir uns wünschen. Um Dich selbst glücklich und gesund zu machen, braucht es Selbstverantwortung. Denn damit hast Du alles selbst in der Hand. Es ist also ganz wichtig, dass Du zuerst einmal verstehst, dass es in Deiner eigenen Verantwortung liegt, wie es Dir geht und dass Du somit auch die alleinige Verantwortung für Veränderung trägst. Niemand bestimmt für Dich oder trifft für Dich die nötigen Entscheidungen. 


Coachingübung:  Fragen zu Deiner Verantwortung

Denke einmal darüber nach, was Du alles in Deinem Leben tust, was Du eigentlich gar nicht tun möchtest. Schreibe Dir alles auf, was Du mit Widerwillen machst. Sei hier ganz liebevoll mit Dir und verurteile Dich nicht dafür. Nimm einfach wahr, was ist.

  • In welchen Bereichen Deines Lebens übernimmst Du noch nicht die Verantwortung für Dich selbst?
  • In welchen Bereichen Deines Lebens fühlst Du Dich gefangen?

  • Welche Bereiche Deines Lebens kannst Du aus Angst noch nicht verändern?

  • Was sind Deine: „Ich muss... das tun. Ich kann nicht einfach.... Hierauf habe ich keinen Einfluss.“

  • Warum glaubst Du, kannst Du in diesen Bereichen Deines Lebens nichts selbst verändern?

  • Wer sagt das? (Deine Eltern, Lehrer, Freunde, etc.)
  • Angenommen es wäre doch möglich hier etwas zu verändern. Was genau würdest Du dann am Liebsten verändern?

  • Was müsste passieren, damit Du hier etwas verändern kannst?

  • Wer könnte Dich dabei vielleicht unterstützen?

Bitte nimm Dir Zeit und beantworte die Fragen schriftlich.


 

Glücksbotschaft

 

"Du bist der Schöpfer Deines Lebens."

 

Ich wünsche Dir einen wunderschönen Tag und freue mich so sehr, dass Du wieder am Start bist!

  

Es wird niemand kommen, der für uns unsere Probleme löst. Einzig und alleine wir selbst sind für unser persönliches Glück verantwortlich. Und das ist auch gut so, denn es bedeutet, dass ein glückliches und erfülltest Leben nicht von anderen abhängig ist, sondern von uns selbst erreicht werden kann. 

 

Wenn wir bereit dazu sind, die Verantwortung für unser Tun zu übernehmen und für uns und unser Leben losgehen, können wir uns selbst das Leben erschaffen, dass wir uns wünschen.

 

Deine Andrea


Inspiration

Podcastfolge: Selbstverantwortung

Podcastfolge: Du musst nicht leiden


Podcastfolge: Des Beenden des Leidens, ist der Anfang des Lebens


Affirmation als Handyhintergrund


Zusammenfassung:

  •  Jeder Mensch trägt für sein Leben und seinen Zustand selbst die volle Verantwortung.